Eine ganze Schule kocht

Zum Abschluss des Kochprojektes: „schmeckt. einfach. gut“, einer Kooperationsveranstaltung des Ministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz und der IKK Südwest haben 38 Kinder der Klassenstufen 1-4 unserer Römerbergschule gemeinsam mit dem Minister für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes, Reinhold Jost, der Bürgermeisterin, Marion Jost, Frau Sandra Gerundt sowie weiteren Vertretern der IKK Südwest und des Adipositas Netzwerkes gemeinsam gekocht.

Minister für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes, Reinhold Jost und Bürgermeisterin, Marion Jost unterstützen die Schülerinnen und Schüler tatkräftig.

Es ging ganz schön bunt her, denn einiges buntes und vor allem gesundes Gemüse und Obst mussten geschnitten und zummengebracht werden, um die leckeren Wraps und den fantastischen Obstsalat zu kreieren. Top ausgestattet mit Kochmützen und passenden Schürzen, gespendet von der IKK, ging unseren kleinen Köchen die Zubereitung schon beinahe routiniert von der Hand.

Zum ersten Mal nahm in Roden eine ganze Schule an dem Projekt teil. Alle über 300 Schüler teilnehmenden Schülern erhielten während des Tages von Fred, dem wohl aktivsten Faultier der Welt höchstselbst ebenfalls eine Kochmütze und -Schürze mit seinem Bild darauf überreicht. Zudem erhielten alle Klassen das dazugehörige Kochbuch und ein Ernährungsspiel.

Die Vertreter der IKK überreichen den Klassenvertretern die Präsente für ihre Klassen.

Innerhalb des Projekts konnten wir wieder einmal sehen, dass es durchaus sehr einfach und vor allem lecker sein kann, sich gesund zu ernähren. Allen Beteiligten und Unterstützern möchten wir gerne danken. Besonders danken möchten wir dem Förderverein sowie allen Eltern, die die Klassen beim Kochen mit untersützt und geholfen haben. Ebenso Frau Sandra Gerundt, die unermütlich mit allen Klassen zusammen gekocht hat.

fit 4 future Aktionstag an der Römerbergschule: Prävention begeistert Kinder und Erwachsene

Saarlouis Roden, 17.05.2019. Dosenwurf-Staffel, Becherstapeln und Zucker-Quiz: Beim fit4future-Aktionstag stellten die Schüler der Römerbergschule ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis. Klassenzimmer, Turnhalle und Pausenhof verwandelten sich dafür in einen Parcours mit mehreren Stationen zu den drei Modulen des Präventionsprogramms: Die Kinder zeigten ihr motorisches Geschick, konnten ihr Wissen zu gesunder Ernährung testen und ihren Geist trainieren. Auch die Eltern waren zum Aktionstag eingeladen. Die Römerbergschule gehört zu den derzeit etwa 2.000 Teilnehmern von fit4future, der gemeinsamen Präventionsinitiative der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung.

Saarlouis Roden, 17.05.2019. Dosenwurf-Staffel, Becherstapeln und Zucker-Quiz: Beim fit4future-Aktionstag stellten die Schüler der Römerbergschule ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis. Klassenzimmer, Turnhalle und Pausenhof verwandelten sich dafür in einen Parcours mit mehreren Stationen zu den drei Modulen des Präventionsprogramms: Die Kinder zeigten ihr motorisches Geschick, konnten ihr Wissen zu gesunder Ernährung testen und ihren Geist trainieren. Auch die Eltern waren zum Aktionstag eingeladen. Die Römerbergschule gehört zu den derzeit etwa 2.000 Teilnehmern von fit4future, der gemeinsamen Präventionsinitiative der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung.

„Der fit4future-Aktionstag ist ein Highlight für unsere Schülerinnen und Schüler, die von Anfang an mit Begeisterung und Motivation die Materialien der fit4future-Initiative nutzen“, erläutert Annette Helfen, stellvertretende Schulleiterin. „Die Kinder haben sich besonders darauf gefreut, das Erlernte unter Beweis zu stellen und auch ihren Eltern zu zeigen, wie sportlich und geistig fit sie geworden sind. Wir konnten mit dem Aktionstag die fit4future-Idee noch fester in unserer Schule verankern.“ Der Aktionstag bot außerdem die Gelegenheit, Lehrkräften und Eltern praktische Anregungen zu geben und ihnen die Idee von fit4future zu vermitteln.

Der fit4future-Aktionstag – ein Parcours für Körper und Geist

Bewegung, Ernährung und Brainfitness: Diese drei Themen sind für die Schülerinnen und Schüler der Römerbergschule seit mittlerweile zwei Jahren fester Bestandteil des Stundenplans. Im Rahmen des Aktionstages konnten die insgesamt 309 Kinder einen fit4future-Parcours mit sechs Wettkampfstationen durchlaufen. Die Bewegungsstationen erforderten motorisches Geschick, ein Quiz testete das Wissen über Ernährung und bei den Stationen zum Thema Brainfitness konnten die Kinder Körper und Geist trainieren. Die Klassen wurden in jeweils vier Gruppen aufgeteilt und wetteiferten untereinander um die Verteilung der Punkte. Die Klassengruppe mit der höchsten Gesamtpunktzahl wurde Klassensieger.

fit4future,die gemeinsame Initiative für gesunde Schulen der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung, setzt mit ihrem Präventionsprogramm bewusst bei den Sechs- bis Zwölfjährigen an. Das bereits seit 2005 bestehende Programm der Cleven-Stiftung wurde 2016 gemeinsam mit der DAK-Gesundheit und der Technischen Universität München erweitert und wird kontinuierlich evaluiert. Ziel ist es, die Lebensgewohnheiten und Lebensstile von Grundschülern spielerisch und nachhaltig positiv zu beeinflussen. Die teilnehmenden Schulen werden über den gesamten Zeitraum professionell bei der Umsetzung der einzelnen Module Bewegung, Ernährung, Brainfitness sowie Verhältnisprävention begleitet und unterstützt. Dazu gehören Workshops für Lehrkräfte, ein Aktionstag für Schüler und Eltern sowie eine Vielzahl von Materialien, die Lust auf eine gesunde Lebensweise machen. An der groß angelegten Initiative können von 2016 bis 2021 insgesamt 2.000 Grund- und Förderschulen bundesweit kostenlos teilnehmen.

Kontakt Schule:                                      Kontakt fit4future:

Römerbergschule Roden                           fit4future c/o planero GmbH
Stellv. Schulleiterin: Annette Helfen        Cornelia Tiller
Römerstr. 20
Vangelista@saarlouis.de                          ct@fit-4-future.de
06831 986 981 10                                                

Mehr über fit4future: www.fit-4-future.de; www.dak.de/fit4future; https://www.facebook.com/fit4futurepoweredbydak

Herzlich Willkommen Mitmachzirkus Blubber

„Herrreinspaziert und Manege frei!“ hieß es heute Morgen für unsere Schülerinnen und Schüler, die mit großen Augen das große blau-gelbe Zirkuszelt auf dem Parkplatz der Rodener Kulturhalle betraten.
Nach einer herzlichen Begrüßung ging es auch schon gleich los und die Artisten legten sich mit atemberaubenden Darstellungen ins Zeug und brachten Kinderaugen zum Strahlen. Mit beeindruckenden Kunststücken am Ringtrapez, schwungvollen Hulla Hoop-Darbietungen, Tempojonglagen und einigen Beiträgen mehr, zeigten Shannon, Gino, Gabi, Sascha, Shirley, Allesandro, Juliette, Thomas und Sharon ihr Können und gaben somit einen Ausblick auf das, was die Kinder der Römerbergschule in den nächsten Tagen erwartet.
Wir alle freuen uns auf eine spannende Woche mit vielen neuen Eindrücken und neu zu entdeckenden Fähigkeiten, an denen wir wieder ein Stück wachsen werden.

Die Kinder der Römerbergschule und der Mitmachzirkus Blubber laden Sie herzlich ein, die eingeübten Kunststücke unserer kleinen Artisten zu bestaunen. Die Vorstellungen finden statt am
– Do, 11.04. 17 – 19 Uhr
– Fr, 12.04. 15 – 17 Uhr
– Fr, 12.04. 18 – 20 Uhr
Karten gibt es an der Abendkasse für 5 Euro/Kind, 6 Euro/Erwachsene. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Wir freuen uns auf Euch

Hat der Mitmachzirkus Blubber Ihr Interesse geweck?
Dann schauen Sie doch mal hier vorbei oder besuchen Sie sie auf Facebook.

Römerbergschule erhält Preis der Vielfalt

Am 15. März 2019 verliehen die Kreisstadt Saarlouis, der Integrationsbeirat der Kreisstadt Saarlouis, der Landkreis Saarlouis und die Stabsstelle Integration des Landkreises gemeinsam den „Preis der Vielfalt 2019“ für besonderes Engagement im Bereich der Integration.

Mit dem Preis sollen diejenigen Einrichtungen und Personen geehrt werden, die sich in besonderem Maße für die gegenseitige Anerkennung von Kulturen, Religionen, Nationen und gesellschaftlichen Gruppen eingesetzt haben. Eine unabhängige Jury kam zu dem Entschluss, dass unsere Römerbergschule in der Kategorie Grundschule diesen Preis verdient hat.

Oberbürgermeister Peter Demmer lobte in seiner Rede das besondere Engagement aller Lehrkräfte und die vielfältigen integrativen Projekte, die an unserer Schule durchgeführt werden und überreichte die Urkunde sowie 250 Euro unseren beiden starken Frauen der Schulleitung Frau Yvonne Notzon und Frau Annette Helfen.

Wir, das gesamte Kollegium, freuen uns natürlich über diese Ehrung und möchten uns dafür bedanken, dass unsere Arbeit eine solche Anerkennung erhält und nicht für selbstverständlich angesehen wird!

Hasenalarm an der Römerbergschule

An einem trüben Wintermorgen machte die Reinigungskraft der Römerbergschule in Saarlouis-Roden eine Entdeckung. Sie beobachtete eine Frau mit ihrem Kind an der Hand, die sich verdächtig lange vor den Mülltonnen der Schule aufhielt Die Mutter stellte, nachdem sie die abgesperrte Mülltonne nicht öffnen konnte, eine Tasche daneben ab und entfernte sich.

Die Mitarbeiterin der Schule wollte nach dem Rechten sehen und  konnte ihren Augen kaum trauen: in der Tasche  befand sich, in einer verschlossenen Plastiktüte aufbewahrt, ein bewusstloses, schneeweißes Zwergkaninchen.

Die Reinigungskraft befreite das Tier und alarmierte sofort den Hausmeister und die Schulleitung. Das Tier atmete Gott sei Dank noch und wurde natürlich sofort befreit.

Der Hausmeister alarmierte die Polizei. Besagte Frau war bekannt und konnte mit den Konsequenzen ihres Verhaltens konfrontiert werden. Gegen sie wird ermittelt.

Glücklicherweise erholte sich das Kaninchen schnell wieder von den Strapazen.

Ein Drittklässler erklärte sich bereit, das bildhübsche Tier übergangsweise aufzunehmen. Es bekam von ihm, in Anlehnung an seine Fellfarbe, den Namen „Wölkchen“.

Der Fall sprach sich schnell herum und so kam am selben Tag  eine Dame vom Tierschutz, um sich Wölkchen anzuschauen. Es war bei bester Gesundheit. Die Kinder der Schule reagierten sehr emphatisch auf diesen ungeheuerlichen Vorfall.

Um den Schülerinnen und Schüler im Umgang mit Tieren zu sensibilisieren, integrierte man das Thema in den Unterricht aller Klassen. Dabei wurden die Lehrer von der Tierärztin und Tierschutzlehrerin Fr. López Borgmann, vom Projekt „Liebe fürs Leben“  unterstützt. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative der Stiftung Purina und dem Bundesverband praktizierender Tierärzte, deren Ziel es ist, Kindern einen respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit Heimtieren zu vermitteln.

Kurz wurde sogar angedacht, Wölkchen im Schulgarten in einem Gehege ein Zuhause als Schultier zu bieten; diese Idee scheiterte jedoch leider an der organisatorischen Umsetzung.

Dennoch sind die Kinder der Römerbergschule inzwischen Wölkchen-Fan und erkundigen sich regelmäßig nach dem Tier. Wir als Schule hoffen, sie für einen richtigen Umgang mit Tieren vorbereitet zu haben und sie für falsches und tierquälerisches Umgehen mit Tieren sensibilisiert zuhaben.

Nachdem sich eine Lehrerin der Schule dazu bereit erklärte, das Kaninchen bei sich überwintern zu lassen, soll Wölkchen nun im Frühjahr in eine Familie der Schule vermittelt werden, damit es dort für immer ein schönes Zuhause hat. Der Stall steht dort schon bereit und Wölkchen wird dort eine Partnerin und ein schönes Leben haben.

Wir wünschen Wölkchen viel Glück!

Mistelaktion ein voller Erfolg

Auch in diesem Jahr fand an der Grundschule Roden die Mistelaktion statt. Viele fleißige Helfer haben mit Freude und eifrigem Einsatz große Ladungen an Mistelweigen zusammengetragen. Weiter fleißige Hände haben dann die Zweige schön geschmückt und für den Verkauf vorbereitet.

IMG-20181122-WA0008

IMG-20181122-WA0016

IMG-20181122-WA0022

IMG-20181122-WA0011

Ergänzt wurde der Mistelverkauf wieder durch einen kleinen Weihnachtsmarkt, bei dem von allen Klassen selbstgemachte Arbeiten zum Verkauf standen. In diesem Jahr waren besonders viele und wunderschöne Bastelarbeiten zusammengekommen und sorgten für sehr großen Andrang an den Verkaufstagen. Manche Arbeiten waren so schnell ausverkauft, sodass sich manche Klassen dazu entschieden gleich noch was nachzulegen.

Die Mühen haben sich gelohnt! Bereits nach dem zweiten Verkaufstag konnte bereits ein Ertrag von über 1500 Euro erzielt werden. Somit erreichten wir eine neue Rekordsumme, die im letzten Jahr noch bei knapp über 1000 Euro lag. Der Gesamtertrag nach dem Verkauf steigerte sich sogar noch auf über 2100 Euro!

Der eingenommene Betrag wurde sogleich gerecht aufgeteilt und direkt an die jeweiligen Klassenlehrer ausgezahlt. Somit können die Lernbedingungen an unserer Schule durch Anschaffungen von Materialien, Spielen usw. wieder weiter verbessert werden.

IMG-20181122-WA0031

IMG-20181122-WA0034

IMG-20181122-WA0026

IMG-20181122-WA0024

IMG-20181122-WA0023

IMG-20181120-WA0002

IMG-20181120-WA0001

IMG-20181120-WA0000

IMG-20181120-WA0010

Allen fleißigen Helfern möchten wir gerne sehr herzlich danken! Besonders dem Förderverein mit seiner tatkräftigen und finanziellen Unterstützung sowie Frau Helfen, der man in diesen Tagen ganz besonders anmerkt, dass die Mistelaktion für sie eine Herzenssache ist. Die Vorfreude auf die Weihnachtszeit ist geweckt und wir freuen uns alle auf eine erfolgreiche Wiederholung im nächsten Jahr.

Schulfest an der Römerbergschule

Am 19.05.2018 veranstaltete die Römerbergschule ein großes Schulfest. Um 9 Uhr trafen wir uns in den Klassen und haben den Ablauf des Schulfests besprochen. Draußen stand schon die große Bühne. Als wir rausgingen, hat es schon auf der Bühne getrommelt. Die Kinder riefen laut: „Es geht los, es geht los!“ Dann haben Frau Helfen und einige Politiker kurze Reden gehalten. Danach wurde gesungen und getanzt.

 

 

 

„Es wurde gesungen und getanzt.“

 

 

Jetzt konnten wir in der Schule, auf dem Gummiplatz und auf dem Schulhof anschauen und ausprobieren, was die Klassen in der Projektwoche vorbereitet hatten. Nach dem ganzen Spaß hatten wir Mittagspause. Als alle gestärkt waren, hat der Zauberer Maxim Maurice uns auf der Bühne viele Zaubertricks gezeigt. Zum Abschluss gab es noch einige Auftritte der Klassen.

 

 

 

„Es gab eine große Bühne und viele Auftritte.“

 

 

geschrieben von Elias, Gianni, Virginia, Juan und Anastasia, Klasse 4.4

Malwettbewerb zum Familienaktionstag 2018

Drei Schülerinnen unserer Schule (Aaliyah, Mira und Varinia aus der Klasse 2.2) kamen mit ihren Bildern zum Malwettbewerb anlässlich des Familienaktionstages unter die besten 25 Bildbeiträge.

 

 

„Varinias, Miras und Aaliyahs Bilder wurden ausgezeichnet.“

 

 

Thema des Wettbewerbs war die Sesamstraße mit ihren Hauptcharakteren „Ernie und Bert“. Am Montag den 14.05.2018 wurden die schönsten 25 Bilder von Oberbürgermeister Herr Demmer im Bock & Seip in Saarlouis geehrt. Die Kinder bekamen eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Zu bewundern sind die BIlder nun in den Schaufenstern von Bock & Seip.

Besuch des GOFEX-Labors in Saarlouis

Am Donnerstag, dem 11.1.2018, ging die Klasse 4.4 zu Fuß zur Gemeinschaftsschule in den Fliesen. Dort besuchten wir das Grundschullabor für offenes Experimentieren (GOFEX).

 

„Wir haben über Brücken gesprochen.“

 

 

 

Als wir ankamen, wurden wir von Herrn Burg begrüßt und durch das Labor geführt. Anschließend haben wir über Brücken gesprochen und drei Brückenarten kennengelernt.

 

„Wir durften verschiedene Experimente zum Thema Brücken durchführen.“

 

 

Danach durften wir verschiedene Experimente zum Thema Brücken durchführen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, weil es viele verschiedene Stationen gab. Später sind wir auf den Schulhof rausgegangen, um eine Pause zu machen. Kurz vor Schulende verließen wir das Labor.

geschrieben von Nastja und Elias, Klasse 4.4

Weihnachtskonzert 2017 – erneut ein voller Erfolg!

Am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, fand in der voll besetzten und stimmungsvoll dekorierten Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ in Saarlouis-Roden das traditionelle Weihnachtskonzert der Grundschule Römerberg statt.

 

„Die Kirche war voll besetzt und stimmungsvoll dekoriert.“

 

 

 

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Yvonne Notzon führten die Grundschulkinder neben bekannten Liedern wie „Rudolph the red nosed reindeer“ oder „Auf einmal ist uns der Himmel ganz nah“ auch moderne Lieder wie den „Adventskalender-Rap“ oder den Weihnachtsrap „Ho, Ho, Ho“ sowie einen Lichtertanz unter dem Titel „Ein Lichtermeer“ auf. Zum abschließenden Höhepunkt des Konzertes kam das Lied „Schneemann Rock´n Roll“ zur Aufführung; dabei hatten sich die jungen Sängerinnen und Sänger an unterschiedlichen Stellen in der Kirche verteilt, wodurch das Lied ein besonderes Klangerlebnis erlangte.

 

„Rudolph the red nosed reindeer.“

 

 

 

Die tonangebenden jungen Künstler aus allen Grundschulklassen waren bei der Aufführung ihres bunten Programms mit großer Begeisterung und großem künstlerischem Talent am Werk. Es wurde kräftig mitgesungen und eifrig musiziert – glänzend vorbereitet wurden die Kinder hierbei für dieses Konzert von allen Lehrerinnen und Lehrern der Schule. Auch führten die Kinder selbst gekonnt und souverän durch das kurzweilige Programm.

 

„Die Kinder führten selbst gekonnt durch das Programm.“

 

 

 

Am Ende des Konzertes wurden die Kinder vom Publikum mit einem dicken Applaus begeistert gefeiert. Alle Besucher freuen sich bereits auf das Konzert im nächsten Jahr. Ein herzliches „Danke“ sagen wir Herrn Pfarrer Kurt Trapp und der Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt für die gebotene Unterstützung!