Nikolaus in der Römerbergschule gesichtet

Am Freitag, 9.12.2016, war es wieder so weit: Der heilige Nikolaus ließ es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, die Kinder der Römerbergschule zu besuchen. Die Kinder trugen in der Aula Gedichte vor und sangen auch ein paar Lieder. Im Namen des Fördervereines der Grundschule Römerberg überreichte der Nikolaus – natürlich nach sehr vielen lobenden und ein paar mahnenden Worten zur jeweiligen Schulklasse – jedem anwesenden Schulkind einen Weckmann! Strahlende Kinderaugen sagten „Dankeschön“.

 

 

“Der Nikolaus besuchte auch in diesem Jahr die Kinder der Römerbergschule.”

 

 

Doch der Nikolaus hatte noch eine weitere Überraschung im Gepäck: Er überraschte die scheidende Vorsitzende des Fördervereins, Melanie Schnabel, die anwesenden Schüler, Lehrer und Helfer mit einem Scheck über € 730,- ! Dieser Betrag kam bei der in diesem Jahr zum ersten Mal veranstalteten „Mistel-Verkaufs-Aktion“ zusammen. Fleißige Helfer vom Vorstand des Fördervereins nahmen selbst strömenden Regen und widrige Außentemperaturen in Kauf, um zunächst die Misteln zu schneiden; weitere fleißige Hände von der Freiwilligen Ganztagsschule schmückten die Misteln und schließlich konnten diese dann an „den Mann“ oder „die Frau“ gebracht werden. An den beiden Verkaufstagen im November durften sich die Gäste bei Kaffee, Tee und Plätzchen (gebacken von den Schülern der Freiwilligen Ganztagsschule) die schönen Gebinde aussuchen.

 

 

“Der Nikolaus überraschte alle mit einem Scheck über 730€ – der Erlös des Mistelverkauf durch den Förderverein.”

 

Der Erlös dieser Aktion des Fördervereins ist bestimmt zum einen für die Römerbergschule, um z.B. die Spielkisten für die Schüler wieder mit Spielzeug aufzufüllen; zum anderen können damit für die Freiwillige Ganztagsschule Spiele, Bastelmaterial sowie dringend benötigte Ausstattung für die provisorischen Container-Klassenräume finanziert werden. Dies ist insbesondere in diesem Jahr dringend notwendig, da dieses Angebot an der Schule sehr gut angenommen wird und inzwischen von mehr als 150 Schülern genutzt wird.

Zum Abschluss verabschiedete sich der Nikolaus und wünschte ganz besonders den Viertklässlern, die nach den Sommerferien auf eine weiterführende Schule gehen werden, alles Gute für ihren weiteren Schulweg.