Kategorie-Archiv: Schulleben

Wölkchen – Wie ein Kaninchen zum Gespräche wurde

Wir stellen vor: Das Zwergkaninchen „Wölkchen“

Zwischen dem 18. und 31. Oktober hatte die Römerbergschule unerwartet Zuwachs bekommen. Ein Zwergkaninchen wurde von unserem Hausmeister Herr Klein auf unserem Schulhof aus einer blauen, zugeschnürten Plastiktüte gerettet.Wölkchen

Der schneeweiße Kaninchenbock hat im Handumdrehen sämtliche Herzen an der Römerbergschule erwärmt. Er wurde von Julian (Schüler der 4. Klasse) schnell im Privatgarten einem Hasenstall artgerecht untergebracht und mit Futter und frischem Wasser versorgt, damit es sich erst einmal vom Schock erholen kann.

Im Einverständnis mit dem Träger der Schule, der Kreisstadt Saarlouis und dem Ministerium für Bildung und Kultur hatten wir die Erlaubnis, dem Kaninchen ein zweites schönes zu Hause zu geben und ihn als Schulkaninchen zu halten. Herr Klein hätte aus gespendeten Käfigen einen großen winterfesten Stall gefertigt, mehrere Klassen waren bereit, in Kooperation mit der Garten-AG, sich als Paten um das kleine Tierchen kümmern. Futter war bereits vorhanden und auch für die Deckung der weiteren Folgekosten war gesorgt.
Doch mussten wir feststellen, dass es in der Betreuung an Wochenenden und in den Ferien hätte zu Engpässen kommen können und die permanente Versorgung von Wölkchen nicht ohne ständiges Umziehen zu 100% sichergestellt gewesen wäre.
Um Wölkchen nicht diesem Stress auszusetzen, mussten wir uns schweren Herzens dazu entscheiden, ihn nicht bei uns aufzunehmen. Nach der Überwinterung bei Frau Stephany sucht der Kleine nun ein neues Zuhause bei netten, tierfreundlichen Menschen, die ihn nicht noch einmal in eine Mülltüte stecken, sondern ihn gut versorgen und am besten mit Seinesgleichen zusammenbringen.

Wölkchen im Käfig

Durch den Vorfall wird das Thema Haustiere am Beispiel von Wölkchen präsent und greifbar. In diesem Zusammenhang erlernen die Kinder, wie man sein Haustier richtig pflegt, unterbringt, füttert und umsorgt. Ebenso wird durch den ungewöhnlichen Fund an unserer Schule das Thema Tierschutz selbstverständlich mit angesprochen, sodass die Kinder Respekt und Verantwortung gegenüber anderen Lebewesen praxisnah erlernen können.

Schulfest an der Römerbergschule

Am 19.05.2018 veranstaltete die Römerbergschule ein großes Schulfest. Um 9 Uhr trafen wir uns in den Klassen und haben den Ablauf des Schulfests besprochen. Draußen stand schon die große Bühne. Als wir rausgingen, hat es schon auf der Bühne getrommelt. Die Kinder riefen laut: “Es geht los, es geht los!” Dann haben Frau Helfen und einige Politiker kurze Reden gehalten. Danach wurde gesungen und getanzt.

 

 

 

“Es wurde gesungen und getanzt.”

 

 

Jetzt konnten wir in der Schule, auf dem Gummiplatz und auf dem Schulhof anschauen und ausprobieren, was die Klassen in der Projektwoche vorbereitet hatten. Nach dem ganzen Spaß hatten wir Mittagspause. Als alle gestärkt waren, hat der Zauberer Maxim Maurice uns auf der Bühne viele Zaubertricks gezeigt. Zum Abschluss gab es noch einige Auftritte der Klassen.

 

 

 

“Es gab eine große Bühne und viele Auftritte.”

 

 

geschrieben von Elias, Gianni, Virginia, Juan und Anastasia, Klasse 4.4

Malwettbewerb zum Familienaktionstag 2018

Drei Schülerinnen unserer Schule (Aaliyah, Mira und Varinia aus der Klasse 2.2) kamen mit ihren Bildern zum Malwettbewerb anlässlich des Familienaktionstages unter die besten 25 Bildbeiträge.

 

 

“Varinias, Miras und Aaliyahs Bilder wurden ausgezeichnet.”

 

 

Thema des Wettbewerbs war die Sesamstraße mit ihren Hauptcharakteren “Ernie und Bert”. Am Montag den 14.05.2018 wurden die schönsten 25 Bilder von Oberbürgermeister Herr Demmer im Bock & Seip in Saarlouis geehrt. Die Kinder bekamen eine Urkunde und ein kleines Geschenk. Zu bewundern sind die BIlder nun in den Schaufenstern von Bock & Seip.

Besuch des GOFEX-Labors in Saarlouis

Am Donnerstag, dem 11.1.2018, ging die Klasse 4.4 zu Fuß zur Gemeinschaftsschule in den Fliesen. Dort besuchten wir das Grundschullabor für offenes Experimentieren (GOFEX).

 

“Wir haben über Brücken gesprochen.”

 

 

 

Als wir ankamen, wurden wir von Herrn Burg begrüßt und durch das Labor geführt. Anschließend haben wir über Brücken gesprochen und drei Brückenarten kennengelernt.

 

“Wir durften verschiedene Experimente zum Thema Brücken durchführen.”

 

 

Danach durften wir verschiedene Experimente zum Thema Brücken durchführen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, weil es viele verschiedene Stationen gab. Später sind wir auf den Schulhof rausgegangen, um eine Pause zu machen. Kurz vor Schulende verließen wir das Labor.

geschrieben von Nastja und Elias, Klasse 4.4

Weihnachtskonzert 2017 – erneut ein voller Erfolg!

Am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, fand in der voll besetzten und stimmungsvoll dekorierten Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“ in Saarlouis-Roden das traditionelle Weihnachtskonzert der Grundschule Römerberg statt.

 

“Die Kirche war voll besetzt und stimmungsvoll dekoriert.”

 

 

 

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Yvonne Notzon führten die Grundschulkinder neben bekannten Liedern wie „Rudolph the red nosed reindeer“ oder „Auf einmal ist uns der Himmel ganz nah“ auch moderne Lieder wie den „Adventskalender-Rap“ oder den Weihnachtsrap „Ho, Ho, Ho“ sowie einen Lichtertanz unter dem Titel „Ein Lichtermeer“ auf. Zum abschließenden Höhepunkt des Konzertes kam das Lied „Schneemann Rock´n Roll“ zur Aufführung; dabei hatten sich die jungen Sängerinnen und Sänger an unterschiedlichen Stellen in der Kirche verteilt, wodurch das Lied ein besonderes Klangerlebnis erlangte.

 

“Rudolph the red nosed reindeer.”

 

 

 

Die tonangebenden jungen Künstler aus allen Grundschulklassen waren bei der Aufführung ihres bunten Programms mit großer Begeisterung und großem künstlerischem Talent am Werk. Es wurde kräftig mitgesungen und eifrig musiziert – glänzend vorbereitet wurden die Kinder hierbei für dieses Konzert von allen Lehrerinnen und Lehrern der Schule. Auch führten die Kinder selbst gekonnt und souverän durch das kurzweilige Programm.

 

“Die Kinder führten selbst gekonnt durch das Programm.”

 

 

 

Am Ende des Konzertes wurden die Kinder vom Publikum mit einem dicken Applaus begeistert gefeiert. Alle Besucher freuen sich bereits auf das Konzert im nächsten Jahr. Ein herzliches „Danke“ sagen wir Herrn Pfarrer Kurt Trapp und der Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt für die gebotene Unterstützung!

Weihnachtsmarkt/Mistelverkauf mit tollem Ergebnis!

Erneut fand in unserer Schule während der Adventszeit der Verkauf von Misteln statt – dieses Mal ergänzt um einen kleinen Weihnachtsmarkt. Hier konnten die Besucher tolle Weihnachts-Deko für wenig Geld erstehen.

Fleißige Helfer vom Vorstand und Mitglieder des Fördervereins ließen sich auch von regenerischem Wetter und widrige Aussentemperaturen nicht davon abhalten, sich in den Dienst der guten Sache zu stellen, um zunächst die Misteln zu schneiden; weitere fleißige Hände schmückten die Misteln und zauberten die tollsten Bastelarbeiten. Schließlich konnten diese dann an „den Mann“ oder „die Frau“ gebracht werden. An den Verkaufstagen durften sich die Gäste bei Kaffee, Tee und Plätzchen die schönen Gebinde und Dekoartikel aussuchen.

 

 

“An den Verkaufstagen durften sich die Gäste bei Kaffee, Tee und Plätzchen die schönen Gebinde und Dekoartikel aussuchen.”

 

 

Das Ergebins aller Mühen kann sich sehen lassen: In diesem Jahr wurde mit einem Reinerlös von 1.064,- die „Schallmauer“ von mehr als 1.000,- € durchbrochen! Damit können die Lernbedingungen für die Grundschüler und Schüler der Freiwilligen Ganztagsschule durch Anschaffung verschiedenster Materialien weiter verbessert werden.

Bei allen, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben, möchte sich der Förderverein der Grundschule Römerberg, Roden, ganz, ganz herzlich bedanken. Ein besonderer Dank geht an Annette Helfen vom Lehrerkollegium, die in ganz besonderer Weise zum Gelingen beigetragen hat. Wir freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!

Besuch des Nikolaus in der Römerbergschule

Am Mittwoch, 6.12.2017, war es wieder so weit: Der heilige Nikolaus ließ es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, die Kinder der Römerbergschule zu besuchen. Die Kinder trugen in der Aula Gedichte vor und sangen auch ein paar weihnachtliche Lieder.

 

 

“Am 6.12. war es wieder so weit.”

 

 

 

Im Namen des Fördervereines der Grundschule Römerberg überreichte der Nikolaus – natürlich nach sehr vielen lobenden und ein paar mahnenden Worten zur jeweiligen Schulklasse – jedem anwesenden Schulkind einen Weckmann! Strahlende Kinderaugen sagten „Dankeschön“ und „Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!“.

Zum Abschluss verabschiedete sich der heilige Nikolaus und wünschte ganz besonders den Viertklässlern, die nach den Sommerferien auf eine weiterführende Schule gehen werden, alles Gute für ihren weiteren Schulweg.

So klingt’s bei uns zur Weihnachtszeit

Auch in diesem Schuljahr liegen am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, wieder weihnachtliche Klänge in der Luft. Die Römerbergschule Roden gibt in der Kirche Maria Himmelfahrt in Roden ihr viertes Adventskonzert.

 

 

“Römerbergschule in Concert.”

 

 

Die rund 310 Schülerinnen und Schüler, ihre Lehrkräfte und die Schulleitung laden ab 17:00 Uhr zu einer etwa 60-minütigen, stimmungsvollen Adventszeit ein. Alle Klassen singen und musizieren. Es erwartet Sie ein bunt gemischtes Programm. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Golf-Charity-Turnier spendet 3000€ an Förderverein

„Unsere Kinder, das sind die Leute von morgen, darum lasst uns von Herzen alle dafür sorgen, dass sie Glück und Frieden haben und jedes Kind viel lachen kann, dann ist es auch um unsere Welt, morgen ein ganzes Stück besser bestellt.“

 

 

“Marc Speicher (MdL) übergab die großzügige Spende an Yvonne Notzon (Schulleiterin) und Moussa Moussa (2. Vorsitzender Förderverein).”

 

 

 

Unter dieses Motto stellte das Saarlouiser Unternehmen MTG GmbH das diesjährige Golf-Charity-Turnier, welches auf der Anlage des Golfclub Saarbrücken e.V. in Wallerfangen-Gisingen ausgetragen wurde.
Jetzt konnte sich der Förderverein der Grundschule Römerberg, Saarlouis-Roden, über eine sehr großzügige Spende in Höhe von € 3.000,- freuen, die vom Landtagsabgeordneten Marc Speicher in Vertretung an die Schulleiterin Yvonne Notzon und den 2. Vorsitzenden des Fördervereines Moussa Moussa überreicht wurde.
Da sich der Förderverein ausschließlich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Zuwendungen finanziert, wird diese Spende auch absolut passend zum obigem Motto eingesetzt: Aufgrund der zugenommenen Schülerzahlen und des starken Zulaufs bei der Freiwilligen Ganztagsschule findet diese Spende mit Sicherheit sinnvolle Verwendung für die Schulkinder – sei es zur Finanzierung von Spielmaterialien, Büchern, Musikinstrumenten oder zusätzlichen Lernangeboten, deren Kosten vom Schulträger nicht übernommen werden können.
Der Förderverein bedankt sich im Namen der SchülerInnen an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei der Firma MTG für die Spende und ihren Einsatz für die gute Sache.

Nachtrag Schuljahr 16/17: Ausflug der 4. Klassen auf den Kirkeler Burgsommer

Am 29.05.17 fuhren die drei 4. Klassen der Römerbergschule mit dem Bus an die Burg in Kirkel. In der Kirkeler Burg erlebt man die Vergangenheit der Ritter, Knappen und Handwerker. Angekommen erklärte eine Frau uns alles. Es gab viele Stände und viele Kinder.

 

“In der Kirkeler Burg erlebt man die Vergangenheit der Ritter.”

 

 

 

Man konnte Kerzen ziehen, in die Lederei gehen, töpfern, backen, filzen, Bogen und Armbrust schießen und meißeln. Man hatte auch die Möglichkeit an einer Führung durch die Burg teilzunehmen. An anderen Ständen konnte man holzwerken, nähen, tundeln, schmieden und weben.

 

“Man konnte töpfern, backen und filzen.”

 

 

Zum Schluss wurde von jeder Klasse noch jemand zum Ritter geschlagen. Diejenigen durften sich sogar ein Schwert aussuchen und es der Klasse geben. Für mich ist die Kirkeler Burg wie ein aufregender Familienaktionstag, nur im Mittelalter. Wenn ihr noch mehr über die Burg Kirkel erfahren wollt, geht ins Burgmuseum oder folgt einer Burgführung.

geschrieben von Nele, Maya, Jonas, Laureta, Huda und Elisabeth, ehemals Klasse 4.1
Bilder von Elisabeth, ehemals Klasse 4.1